Spieler Von Deutschland News - Deutschland

Die deutsche Fußballnationalmannschaft der Männer ist die Auswahlmannschaft des Deutschen Fußball-Bundes, die den Fußballsport in Deutschland auf internationaler Ebene bei Länderspielen gegen Mannschaften anderer nationaler Verbände präsentiert. DFB-Pokal · DFB-Pokal der Junioren · Deutsche Futsal-Meisterschaft · DFB-Ü 40/​Ü Spieler/in · Bis U Spieler/in · U bis U Spieler/in · U bis U. DEUTSCHLAND KADER. TOR. Marc-André ter Stegen. Deutschland28 Jahre. Manuel Neuer. Deutschland34 Jahre. Bernd Leno. Deutschland28 Jahre. Jüdische Spieler wurden vom Spielbetrieb ausgeschlossen und aus vielen deutschen Fußballstatistiken gelöscht, ehemalige Nationalspieler wie Gottfried Fuchs. Für die Nationalspieler der DDR, des Saarlandes sowie der ab in die Deutsche Fußballolympiamannschaft berufenen Spieler wird auf separate Listen​.

Spieler Von Deutschland

Die deutsche Fußball-Nationalelf gewann die Weltmeisterschaft Die 23 Spieler des WM-Kader um Kapitän Philipp Lahm listen wir hier in einer Übersicht. Für die Nationalspieler der DDR, des Saarlandes sowie der ab in die Deutsche Fußballolympiamannschaft berufenen Spieler wird auf separate Listen​. Jüdische Spieler wurden vom Spielbetrieb ausgeschlossen und aus vielen deutschen Fußballstatistiken gelöscht, ehemalige Nationalspieler wie Gottfried Fuchs. Spieler Von Deutschland

Wilfried Hannes. Franz Hanreiter. Otto Hantschick. Sigmund Haringer. Gerhard Harpers. Michael Hartmann.

Hartmut Heidemann. Matthias Heidemann. Conny Heidkamp. Jörg Heinrich. Patrick Helmes. Benjamin Henrichs. Sepp Herberger.

Heinrich Hergert. Matthias Herget. Fritz Herkenrath. Günter Hermann. Heiko Herrlich. Günther Herrmann. Patrick Herrmann.

Richard Herrmann. Holger Hieronymus. Roberto Hilbert. Timo Hildebrand. Arthur Hiller II. Marius Hiller III. Andreas Hinkel.

Thomas Hitzlsperger. Georg Hochgesang. Christian Hochstätter. Ludwig Hofmann. Richard Hofmann. Ludwig Hofmeister.

Johann Hofstätter. Ernst Hollstein. Bernd Hölzenbein. Josef Hornauer. Thomas Hörster. Adolf Höschle. Horst-Dieter Höttges.

Benedikt Höwedes. Horst Hrubesch. Lorenz Huber I. Eberhardt Illmer. Franz Islacker. Johannes Jakobs.

Carsten Jancker. Marcell Jansen. Simon Jentzsch. Jermaine Jones. Sebastian Jung. Walter Junghans. Willy Jürissen. Erich Juskowiak.

Matthias Kaburek. Jupp Kapellmann. Helmut Kapitulski. Gerhard Kaufhold. Sebastian Kehl. Alfred Kelbassa.

Ferdinand Keller. Joshua Kimmich. Albin Kitzinger. Wolfgang Kleff. August Klingler. Jürgen Klinsmann. Miroslav Klose.

Lukas Klostermann. Willi Knesebeck. Stanislaus Kobierski. Willi Köchling. Werner Kohlmeyer. Timo Konietzka. Harald Konopka. Emil Köpplinger.

Charly Körbel. Willi Koslowski. Erwin Kostedde. Christoph Kramer. Walter Krause. Helmut Kremers.

Georg Krogmann. Andreas Kupfer. Jürgen Kurbjuhn. Heinz Kwiatkowski. Bruno Labbadia. Kurt Langenbein. Pierre-Michel Lasogga.

Herbert Laumen. Benjamin Lauth. Ludwig Leinberger. Werner Liebrich. Pierre Littbarski. Theodor Lohrmann. Johannes Ludwig. Alexander Madlung.

Carl-Heinz Mahlmann. Edmund Malecki. Hellmut Maneval. Manfred Manglitz. Ludwig Männer. Otto Marischka. Olaf Marschall.

Alexander Martinek. Lothar Matthäus. Matthias Mauritz. Heinrich Mechling. Caspar Memering. Per Mertesacker. Christoph Metzelder. Karl-Heinz Metzner.

Jürgen Milewski. Andreas Möller. Dieter Müller. Friedrich Müller. Nicolai Müller. Andreas Munkert. Reinhold Münzenberg. Shkodran Mustafi.

Rudolf Nafziger. Ernst Nagelschmitz. Christian Nerlinger. Günter Netzer. Frank Neubarth. Willi Neuberger. Andreas Neuendorf.

Robert Neumaier. Herbert Neumann. Leopold Neumer. Hans Neuschäfer. Roman Neustädter. Oliver Neuville. Otto Nicodemus.

Max Niederbacher. Kurt Niedermayer. Norbert Nigbur. Rainer Ohlhauser. Frank Ordenewitz. Wolfgang Overath. Patrick Owomoyela.

Christian Pander. Eduard Pendorf. Wolfgang Peters. Michael Pfeiffer. Karlheinz Pflipsen. Hans Pflügler. Ludwig Philipp.

VfB Stuttgart. Rudi Völler. Toni Schumacher. Hans-Peter Briegel. Hellas Verona. Toni Schumacher 2. Jürgen Klinsmann.

Lothar Matthäus. Stefan Kuntz. FC Kaiserslautern. Andreas Köpke. Jürgen Klinsmann 2. Matthias Sammer. Matthias Sammer 2.

Jürgen Kohler. Oliver Bierhoff. Udinese Calcio. Lothar Matthäus 2. Oliver Kahn 2. Michael Ballack. Bayer 04 Leverkusen. Michael Ballack 2.

Werder Bremen. Michael Ballack 3. Miroslav Klose. VfL Wolfsburg. Arjen Robben. Zwischen und gab es die A2-Nationalmannschaft , die quasi eine Neuauflage der älteren B-Auswahl bildete.

Während die B-Mannschaft und ihre Neuauflagen nur zu Freundschaftsspielen antraten, nahmen die U und Olympia-Mannschaften auch an internationalen Wettkämpfen teil, so dass den jungen Spielern auch Wettkampfpraxis vermittelt werden konnte.

Minute mit verlor. Das kleine Finale gegen Brasilien wurde mit gewonnen. Dabei schoss die Mannschaft im Turnierverlauf die meisten Tore Während die UMannschaft nach dem Gewinn des EM-Titels keine Endrunde mehr erreichte, konnte die UMannschaft und erneut das Finale erreichen, verlor da aber jeweils gegen die Niederlande.

Für die EM konnte sich aber auch die UMannschaft nicht qualifizieren, wodurch auch die Qualifikation für die WM verpasst wurde.

Die UMannschaft erreichte die EM-Endrunde , wobei in der Qualifikation kein Spiel verloren wurde, bei der Endrunde aber bereits nach den ersten beiden Spielen der Einzug ins Halbfinale nicht mehr möglich war und über eine Überarbeitung des Nachwuchskonzeptes nachgedacht wird.

Acht Spieler, die die U bzw. Shkodran Mustafi und Mario Götze. Dabei können Mitglieder z. Eintrittskarten zu Länderspielen während einer Vorverkaufsphase erwerben oder es können Treffen mit Nationalspielern gewonnen werden.

Der Fanclub organisiert zudem Choreografien in den Stadien. März offiziell vorgestellt. Platz und konnte mit Unterbrechungen bis Juni mehrere Monate lang den ersten Platz belegen.

Den ersten Rang mussten sich die Deutschen teilweise mit anderen Ländern teilen, da in der Anfangszeit die Rangliste wenig differenziert war.

Im Februar konnte noch einmal Platz 1 gemeinsam mit Brasilien belegt werden. Da unter Jürgen Klinsmann keine Qualifikationsspiele bestritten wurden und Freundschaftsspiele schwächer gewichtet werden, fiel die Mannschaft in seiner Ägide auf den bisher schlechtesten Platz im März nach der Niederlage in Italien rutschte Deutschland auf Platz 22 ab.

Nach der erfolgreichen WM mit Platz 3 wurde die Ranglistenberechnung modifiziert und Deutschland erreichte Platz 9. Nach dem Vizeeuropameistertitel wurde im August wieder Platz 2 erreicht.

Bis zum Juli fiel Deutschland auf Rang 5 zurück. Im Mai erreichte die relative Punktzahl im Vergleich zum Spitzenreiter Brasilien mit 0,67 den bisher niedrigsten Wert.

Durch den Gewinn der Weltmeisterschaft im Juli , bei der unter anderem die auf Platz 3 bis 5 stehenden Mannschaften besiegt wurden und der Weltranglistenführende Spanien bereits in der Vorrunde ausschied, konnte Deutschland erstmals nach wieder allein die Führung in der Weltrangliste übernehmen.

Diese Führung wurde auch in den Folgemonaten verteidigt. Als am Im Dezember fiel die Mannschaft nach der Niederlage gegen Frankreich und dem abgesagten Spiel gegen die Niederlande auf den vierten Platz zurück und da Belgien schon im November erstmals Platz 1 erreichte und Spanien im Dezember Platz 3, war Deutschland bis zum April auch nur noch drittbeste europäische Mannschaft.

Nach einer Niederlage gegen England und einem Sieg gegen Italien fiel die deutsche Mannschaft aufgrund der höher bewerteten Pflichtspielsiege südamerikanischer Mannschaften im April auf Platz 5 zurück, war aber nach zwei Remis der Spanier wieder zweitbeste europäische Mannschaft.

Seit Oktober war sie wieder beste europäische Mannschaft. Aus Gründen der Übersichtlichkeit sind hier nur Länder aufgeführt, deren jeweilige Nationalmannschaft schon mindestens zehnmal gegen Deutschland gespielt hat.

Eine vollständige Liste findet sich unter Länderspielbilanzen. Deutsche Mannschaften nahmen in diesen Jahren noch nicht teil. Insgesamt war man nur bei drei von sieben Turnieren für A-Nationalmannschaften dabei.

Viermal , , und konnte die deutsche Mannschaft den Weltmeistertitel gewinnen, viermal , , und ging sie als Vize-Weltmeister vom Platz.

Hinzu kommen vier dritte Plätze bei den WM-Endrunden , , und sowie ein vierter Platz Mit Ausnahme der Turniere und hat die DFB-Auswahl an allen Weltmeisterschaften teilgenommen, wobei sie aufgrund der aufwändigen Reise nach Südamerika verzichtete und nach kriegsbedingtem Ausschluss noch nicht wieder zugelassen war.

Deutschland war fünfmal als Titelverteidiger oder Gastgeber direkt qualifiziert und hat in 14 WM-Qualifikationsturnieren bisher keine Auswärtsniederlage erlitten und pro Spiel die meisten Punkte geholt 2,55 in 94 Spielen auf Basis der Drei-Punkte-Regel , Stand: 8.

Die erste von bisher zwei Heimniederlagen erfolgte im Oktober gegen Portugal. Jedoch trafen die beiden Mannschaften erst zweimal bei Weltmeisterschaften aufeinander, zum ersten Mal im WM-Finale Brasilien und Deutschland sind die einzigen Mannschaften, die mehr als WM-Tore erzielten.

Allerdings kassierte Deutschland auch die meisten Gegentore bei Weltmeisterschaften Unter den 13 Spielern, die mindestens 10 WM-Tore erzielten, befinden sich fünf Deutsche und zwei Brasilianer — die alle Weltmeister wurden.

Deutschland stellte mit Gerd Müller , Miroslav Klose und Thomas Müller bereits dreimal die besten Torschützen einer Weltmeisterschaft, wobei die Mannschaft immer Dritter wurde, wenn sie den Torschützenkönig stellte.

Erst unter seinem Nachfolger Helmut Schön wollte sich die Mannschaft erstmals für die EM qualifizieren, scheiterte allerdings dabei.

Bei der ersten gelungenen Qualifikation wurde gleich der erste Titel gewonnen. Als Weltmeister wurde zweimal der zweite Platz bei der folgenden Europameisterschaft belegt und Nach dem Ausscheiden in der Vorrunde kam es jeweils zu Trainerwechseln.

Im ersten Spiel der Endrunde der EM konnte Deutschland erstmals nach zwölf Jahren wieder ein Spiel bei einer Endrunde gewinnen; bei den Turnieren und war die Mannschaft sieglos geblieben.

Die Nationalmannschaft nahm bisher dreimal, als amtierender Europameister, als Gastgeber, sowie als amtierender Weltmeister am seit ausgetragenen FIFA-Konföderationen-Pokal teil.

Im Jahr konnte Deutschland den Titel erstmals gewinnen. Insgesamt erschienen fünf Alben und 13 Singles.

Aufgelistet sind die Spiele der letzten zwölf Monate mit den Ergebnissen aus deutscher Sicht sowie geplante Länderspiele.

Die Tabelle nennt die 22 Spieler, die am 8. November nominiert wurden. Marco Reus und Kai Havertz mussten verletzt von ihren Nominierungen zurücktreten.

Dieser Artikel behandelt die Mannschaft der Männer. Erstes Trikot. Zweites Trikot. Siehe auch : Terroranschläge am November in Paris.

Siehe auch : Bundestrainer DFB. In: fifa. Juni , abgerufen am Juni Juni englisch. In: de. FIFA, abgerufen am In: sport1. Sport1 , 8.

Juni , abgerufen am 8. In: unterscheidungskraft. Dezember , abgerufen am 9. In: der Freitag. März , abgerufen am Februar In: Stürmer für Hitler.

Die Werkstatt, Göttingen Wulzinger: Herbergers Held. In: Der Spiegel Ausgabe 14, , S. Focus Online , 2. Juli In: sueddeutsche. Süddeutsche Zeitung , Mai , abgerufen am In: Bundeszentrale für politische Bildung Hrsg.

Heft , 4. Mai Jahre DFB, S. Deutschland In: weltfussball. August , abgerufen am Deutschland knackt das griechische Bollwerk.

In: kicker. Kicker-Sportmagazin , In: focus. Focus , Oktober , abgerufen am In: faz. Frankfurter Allgemeine Zeitung , November , abgerufen am 3.

In: tagesschau. Spiegel Online , Stuttgarter Zeitung , Kicker Online , September , abgerufen am RP Online , Stuttgarter Nachrichten , 2.

Juli , abgerufen am ZDF Mediathek , 6. Abgerufen am 5. In: dfb. April , abgerufen am April In: kickersarchiv. Abgerufen am Pflichtspielsieg in Serie: Deutschland schafft Bestmarke.

Nicht mehr online verfügbar. In: echo-online. Echo Zeitungen GmbH, Juni , archiviert vom Original am Oktober ; abgerufen am 8. September In: zeit.

Die Zeit , In: sportschau. Sportschau , 2. September , abgerufen am 6. Focus, 7. FIFA, November , abgerufen am In: transfermarkt.

Transfermarkt, In: www. In: uefa. UEFA , März , abgerufen am 6. Juni , abgerufen am 7. In: twitter. Twitter , DFB , 8. UEFA, Oktober , abgerufen am 6.

Juni nicht als Elfmetertor. In: fussballdaten. Fussballdaten Verlag, abgerufen am In: mercedes-benz. Mercedes-Benz , archiviert vom Original am Dezember ; abgerufen am 8.

März im Internet Archive , www. In: welt. Die Welt , Focus, RTL, März , ehemals im Original ; abgerufen am FIFA, archiviert vom Original ; abgerufen am In: oldfootballshirts.

Improdia Ltd. Dezember englisch. Die Welt, In: Deutschlandtrikot. In: confed-cup. Januar In: Kicker-Sportmagazin. In: Hamburger Abendblatt.

Januar , abgerufen am Juni , abgerufen am 6. FIFA, 3. Juli , abgerufen am 6. Juli , S. In: Focus Online. Blitzkrieg auf dem Boulevard.

In: n-tv. Februar , abgerufen am Fussballdaten Verlags GmbH, abgerufen am In: wm Nils Römeling, Dezember , abgerufen am In: fussballnationalmannschaft.

In: spiegel. Juni , abgerufen am 2. UEFA, 3. Dezember , abgerufen am 4. In: fanclub. FIFA, 6.

In: discogs. Discogs , abgerufen am Mannschaft des Jahres. Versteckte Kategorie: Wikipedia:Weblink offline. Namensräume Artikel Diskussion.

Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Commons Wikinews.

Marcus Sorg seit Andreas Köpke seit Juni [1]. Weltmeister: , , , Europameister: , , Konföderationen-Pokal-Sieger: Sepp Maier.

Franz Beckenbauer. Andreas Brehme. Paul Breitner. Matthias Sammer. Lothar Matthäus. Günter Netzer. Weltmeister 4 , Europameister Weltmeister C.

Gerd Müller. Uwe Seeler. Willy Baumgärtner. Willy Baumgärtner und Arthur Hiller. Eugen Kipp und Adolf Werner.

Adolf Jäger und Eugen Kipp. Richard Hofmann und Heinrich Stuhlfauth. Richard Hofmann und Ernst Lehner.

Paul Janes und Ernst Lehner. Paul Janes und Uwe Seeler. Franz Beckenbauer und Uwe Seeler. Franz Beckenbauer und Lothar Matthäus.

Berti Vogts. Manfred Kaltz. Miroslav Klose. Lukas Podolski. Rudi Völler. Jürgen Klinsmann. Cup Karl-Heinz Rummenigge.

Michael Ballack. Thomas Müller. Oliver Bierhoff. Serge Gnabry. Philipp Lahm. Oliver Kahn. Manuel Neuer.

WM 4 , 1 ; OS 0 [K 6] []. Stand: 9. Einige nahmen an weiteren Turnieren teil und konnten zusätzliche Titel erringen, z.

Oktober und den Hauptquellen wird Oliver Kahn als Kapitän genannt, eu-football. In einem Youtube-Video ist Bierhoff als Kapitän erkennbar.

Nach dem Ausscheiden gegen Norwegen kam es zu keinem weiteren Einsatz bei diesem Turnier. Toni Schumacher.

Jens Lehmann. Andreas Köpke. Bodo Illgner. WM EM und WM EM WM und ConFed Cup EM und ConFed Cup Confed Cup WM und ConFed Cup Helmut Rahn.

Hans Schäfer. Helmut Haller. Max Morlock. Sepp Herberger. Diese scheiterte am ersten Gegner Schweiz nach Wiederholungsspiel.

Abschneiden führte zum Rücktritt von Herberger und Einführung des Profitums bzw. Südkorea und Japan. Dieter Müller.

Bastian Schweinsteiger. Belgien und Niederlande. Österreich und Schweiz. Polen und Ukraine. Deutschland als einzige Mannschaft mit 10 Siegen in 10 Qualifikationsspielen; erstmals drei Siege in der Gruppenphase; Weltrekord nach 15 Pflichtspielsiegen in Folge.

Deutschland stellt mit der Allianz Arena eine Spielstätte für drei Gruppenspiele und ein Viertelfinalspiel, musste sich aber selbst noch qualifizieren, was am vorletzten Spieltag gelang.

Deutschland wird zwei Gruppenspiele in München austragen und zudem in Budapest spielen. Liga A — Gruppenphase.

Niederlande , Frankreich. Olympische Spiele — Konföderationen-Pokal seit Amsterdam NED. Baryssau BLR. Reus Gnabry 9. Belfast NIR. Halstenberg Gnabry Tallinn EST.

Ginter Frankfurt am Main. Smith 7. Bernd Leno. Manuel Neuer C. Emre Can. Matthias Ginter. Jonas Hector. FC Köln.

Lukas Klostermann. Robin Koch. Nico Schulz. Niklas Stark. Jonathan Tah. Nadiem Amiri. Julian Brandt. Leon Goretzka.

Joshua Kimmich. Toni Kroos. Sebastian Rudy. Suat Serdar. Luca Waldschmidt. Timo Werner.

In der Qualifikation schaffte Deutschland als einzige Mannschaft zehn Siege in zehn Spielen, was zuvor go here Tschechien in der Qualifikation für die EM gelungen war. Ron-Robert Zieler. DFB8. Dieses Spiel am März statt. Jakob Eckert. Im Jahr konnte Deutschland den Titel erstmals gewinnen. In den folgenden Jahren konnte die Weltmeisterelf zunächst nicht an Beste Spielothek Unterpferdt finden Erfolg anknüpfen. März Antonio Rüdiger. Auch das erfolgreiche Qualifizieren für die WM wurde mit maximal Sepp Maier und Manuel Neuer haben von allen DFB-Torhütern die meisten Länderspiele bestritten und waren als einzige bei jeweils fünf Turnieren beide jeweils dreimal bei Welt- und zweimal bei Europameisterschaften Stammtorhüter. Piotr Trochowski. November in Saint-Denis sprengten sich zwei Selbstmordattentäter unmittelbar vor dem Austragungsort, dem Stade de Francein die Luft, nachdem sie zuvor versucht hatten, in das Stadion zu gelangen. Juni in Mönchengladbach gegen das von Volker Finke trainierte Kamerun endete Mit zwei Unentschieden zum Jahresabschluss gegen England und Frankreich blieb die deutsche Nationalmannschaft zum ersten Mal in der Amtszeit von Joachim Löw und zum apologise, Rocket League Alternative for Mal überhaupt seit dem Jahr in einem Kalenderjahr ohne Niederlage. Ludwig Lachner. Die Oberaufsicht wollte Nerz jedoch beibehalten. Polen und Ukraine. WM 41 ; OS 0 [K 6] []. Formel 1 Formel 2: Schumacher verspielt Podestplatz beim Saisonauftakt. Adolf Gehrts. Bernhard Steffen. Toni Schumacher. Otto Hantschik. FC Schalke Daher hatte der DFB auf die Teilnahme verzichtet, obwohl die Nationalmannschaft visit web page amtierender Europameister qualifiziert gewesen wäre.

Spieler Von Deutschland Video

Dabei waren nur noch 47 % aller eingesetzten Spieler Deutsche, so dass erstmals in der Geschichte der Liga mehr Spieler aus dem Ausland als deutsche​. Die deutsche Fußball-Nationalelf gewann die Weltmeisterschaft Die 23 Spieler des WM-Kader um Kapitän Philipp Lahm listen wir hier in einer Übersicht. Auf der Innenseite des Kragens ist eine Deutschlandfahne angebracht, auf der Rückseite unterhalb des Kragens wurde der Schriftzug "Die Mannschaft" aufgedruckt. Man nominierte Nationalspieler auch in dieser Zeit nicht nur nach Spielstärke. Erich Schröder. Michael Ballack 2. Die Mannschaft wurde bei ihrer Ankunft mit dem Sondertriebwagen Roter Blitz triumphal gefeiert, allein in München von über Im Halbfinale please click for source es gegen Italien eine Niederlage in einem dramatischen Spiel, dem sogenannten Jahrhundertspiel. Oktober in Dresden. Mai wurde sein Vertrag bis verlängert. Um talentierte Spieler an den Kader der A-Nationalmannschaft heranzuführen, gab Live.De Mail Einloggen in der Geschichte des DFB verschiedene Auswahlmannschaften, in denen junge Spieler ihre ersten internationalen Erfahrungen sammeln sollten. Nico Schulz.

Spieler Von Deutschland Inhaltsverzeichnis

Franz Esser. Slots Mania hatte der DFB auf die Teilnahme verzichtet, obwohl die Nationalmannschaft als amtierender Europameister qualifiziert gewesen wäre. NFL Namensänderung der Redskins? In der Qualifikation schaffte Deutschland als einzige Mannschaft zehn Siege in zehn Read more, was zuvor nur Tschechien https://madeleinesdaughter.co/online-casino-usa/glgcksrakete-2020-ziehung.php der Qualifikation für die EM gelungen war. Horst Szymaniak. Karl Wolter. Emre Can Emre Can. Warten, wie viele andere Entwickler Spiele entwickeln. Improdia Ltd. Dabei konnten die Deutschen die Erwartungen, die das im Auftaktspiel gegen Saudi-Arabien auslöste, lediglich durch die Ergebnisse erfüllen. Leon Goretzka L. In: sport1. Gegen Belgiendas sich überraschend gegen England, Click und Gastgeber Italien durchgesetzt hatte, gelang Horst Hrubesch bereits https://madeleinesdaughter.co/online-casino-spielen/beste-spielothek-in-meyerhof-finden.php zehn Minuten das

Nico Schulz. Joshua Kimmich. Emre Can. Jonas Hector. Sebastian Rudy. Toni Kroos. Julian Brandt. Leon Goretzka.

Ilkay Gündogan. Suat Serdar. Nadiem Amiri. Serge Gnabry. Timo Werner. Luca Waldschmidt. Bernd Leno B. Manuel Neuer M. Jonathan Tah J.

Matthias Ginter M. Lukas Klostermann L. Niklas Stark N. Robin Koch R. Nico Schulz N. Joshua Kimmich J.

Emre Can Emre Can. Jonas Hector J. Sebastian Rudy S. Otto Hantschick. Sigmund Haringer. Gerhard Harpers. Michael Hartmann. Hartmut Heidemann.

Matthias Heidemann. Conny Heidkamp. Jörg Heinrich. Patrick Helmes. Benjamin Henrichs. Sepp Herberger.

Heinrich Hergert. Matthias Herget. Fritz Herkenrath. Günter Hermann. Heiko Herrlich. Günther Herrmann.

Patrick Herrmann. Richard Herrmann. Holger Hieronymus. Roberto Hilbert. Timo Hildebrand. Arthur Hiller II. Marius Hiller III.

Andreas Hinkel. Thomas Hitzlsperger. Georg Hochgesang. Christian Hochstätter. Ludwig Hofmann. Richard Hofmann.

Ludwig Hofmeister. Johann Hofstätter. Ernst Hollstein. Bernd Hölzenbein. Josef Hornauer. Thomas Hörster.

Adolf Höschle. Horst-Dieter Höttges. Benedikt Höwedes. Horst Hrubesch. Lorenz Huber I. Eberhardt Illmer. Franz Islacker.

Johannes Jakobs. Carsten Jancker. Marcell Jansen. Simon Jentzsch. Jermaine Jones. Sebastian Jung. Walter Junghans.

Willy Jürissen. Erich Juskowiak. Matthias Kaburek. Jupp Kapellmann. Helmut Kapitulski. Gerhard Kaufhold.

Sebastian Kehl. Alfred Kelbassa. Ferdinand Keller. Joshua Kimmich. Albin Kitzinger. Wolfgang Kleff. August Klingler. Jürgen Klinsmann. Miroslav Klose.

Lukas Klostermann. Willi Knesebeck. Stanislaus Kobierski. Willi Köchling. Werner Kohlmeyer. Timo Konietzka. Harald Konopka.

Emil Köpplinger. Charly Körbel. Willi Koslowski. Erwin Kostedde. Christoph Kramer. Walter Krause. Helmut Kremers. Georg Krogmann.

Andreas Kupfer. Jürgen Kurbjuhn. Heinz Kwiatkowski. Bruno Labbadia. Kurt Langenbein. Pierre-Michel Lasogga. Herbert Laumen.

Benjamin Lauth. Ludwig Leinberger. Werner Liebrich. Pierre Littbarski. Theodor Lohrmann. Johannes Ludwig.

Alexander Madlung. Carl-Heinz Mahlmann. Edmund Malecki. Hellmut Maneval. Manfred Manglitz. Ludwig Männer. Otto Marischka. Olaf Marschall.

Alexander Martinek. Lothar Matthäus. Matthias Mauritz. Heinrich Mechling. Caspar Memering. Per Mertesacker.

Christoph Metzelder. Karl-Heinz Metzner. Jürgen Milewski. Andreas Möller. Dieter Müller. Friedrich Müller. Nicolai Müller.

Andreas Munkert. Reinhold Münzenberg. Shkodran Mustafi. Rudolf Nafziger. Ernst Nagelschmitz. Christian Nerlinger. Günter Netzer.

Frank Neubarth. Willi Neuberger. Andreas Neuendorf. Robert Neumaier. Herbert Neumann. Leopold Neumer. Hans Neuschäfer.

Roman Neustädter. Oliver Neuville. Otto Nicodemus. Max Niederbacher. Kurt Niedermayer. Norbert Nigbur.

Rainer Ohlhauser. Frank Ordenewitz. Wolfgang Overath. Patrick Owomoyela. Christian Pander. Eduard Pendorf. Wolfgang Peters.

Michael Pfeiffer. Karlheinz Pflipsen. Hans Pflügler. Ludwig Philipp. Marvin Plattenhardt. Lukas Podolski. Ernst Poertgen. Josef Pöttinger.

Michael Preetz. Christian Rahn. Carsten Ramelow. Josef Rasselnberg. Peter Reichert. Stefan Reinartz.

Alois Reinhardt. Knut Reinhardt. Baptist Reinmann. Ernst Reitermaier. Leopold Richter. Lothar Richter.

Karl-Heinz Riedle. Franz Riegler. Sascha Riether. Heinrich Riso I. Manfred Ritschel. Walter Rodekamp.

Josef Rodzinski. Otto Rohwedder. Helmut Roleder. Wolfgang Rolff. Helmut Röpnack. Antonio Rüdiger. Sebastian Rudy. Karl-Heinz Rummenigge.

Michael Rummenigge. Rolf Rüssmann. Ernst Sabeditsch. August Sackenheim. Matthias Sammer. Günter Sawitzki. Erwin Schädler.

Herbert Schäfer. Marcel Schäfer. Reinhard Schaletzki. Christian Schilling. Jan Schlaudraff. Elwin Schlebrowski. Robert Schlienz. Karl Schlösser.

Marcel Schmelzer. Christian Schmidt. Hans "Bumbes" Schmidt. Bernd Schneider. Georg Schneider. Helmut Schneider. Johannes Schneider.

Karl-Heinz Schnellinger. Fritz Schnürle. Theo Schönhöft. Christian Schreier. Erich Schröder. Hans Schröder. Willi Schröder.

Helmut Schubert. Christian Schulz. Michael Schulz. Toni Schumacher. Georg Schumann. Josef Schümmelfeder. Bernd Schuster. Jürgen Schütz.

Manfred Schwabl. Georg Schwarzenbeck. Willy Schwedler. Hermann Schweikert. Bastian Schweinsteiger. Rudolf Seliger.

Klaus-Dieter Sieloff. Hans Siemensmeyer.

1 thoughts on “Spieler Von Deutschland

  1. Disho says:

    Ich bezweifle daran.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *